Moritz Leuenberger
© Urs Bucher (EQ Images)

Moritz Leuenberger

«Leuenbergers Texte sind keine linken Pamphlete – vielmehr feinsinnige Elaborate eines politisierenden Philosophen, der sich der demokratischen Konsensfindung zutiefst verpflichtet fühlt.» Neue Zürcher Zeitung


Autorenhomepage

Moritz Leuenberger, geboren 1946. Bundesrat, Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (uvek). 2001 und 2006 Bundespräsident. Rücktritt aus dem Bundesrat am 31. Oktober 2010

Moritz Leuenberger im Limmat Verlag

Lüge, List und Leidenschaft. Ein Plädoyer für die Politik

Lüge, List und Leidenschaft. Ein Plädoyer für die Politik

Die Rose und der Stein

Die Rose und der Stein

Protokoll einer Stunde über das Alter

Protokoll einer Stunde über das Alter

Protokoll einer Stunde über das Alter

Protokoll einer Stunde über das Alter

Träume & Traktanden

Träume & Traktanden