Richard Dindo

Richard Dindo

Richard Dindo, geboren 1944 in Zürich, Dokumentarfilmer und Drehbuchautor von Porträts über weltberühmte Revolutionäre, Poeten, Literaten und kleine Rebellen. Internationalen Erfolg feierte er mit seinem Film «Ernesto Che Guevara: Le journal de Bolivie» (1994) oder mit «Genet à Chatila» (2000). Für politischen Wirbel sorgten in der Schweiz neben «Die Erschiessung des Landesverräters Ernst S.» (1976), auch «Grüningers Fall» (1998) sowie «Verhör und Tod in Winterthur» (2001).

Richard Dindo im Limmat Verlag

Die Erschiessung des Landesverräters Ernst S.

Die Erschiessung des Landesverräters Ernst S.

... dass Friede und Glück Europas vom Sieg der spanischen Republik abhängt

... dass Friede und Glück Europas vom Sieg der spanischen Republik abhängt