Die Bücher werden in der Reihenfolge ihres Erscheinens (rückwärts) angezeigt.

Lichtspuren
160 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
August 2010
SFr. 29.80, 29.80 €
sofort lieferbar
Titel der Originalausgabe: «Double lumière»
978-3-85791-614-4

per Post bestellen

Brigitte Kuthy Salvi

Lichtspuren

Sehen ohne Augen bedeutet, die Welt anders, neu wahrzunehmen. Wie das möglich ist, davon schreibt Brigitte Kuthy Salvi. [mehr...]

Zur Irrfahrt verführt
88 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
August 2010
SFr. 26.50, 26.50 €
vergriffen
978-3-85791-611-3
Roman Graf

Zur Irrfahrt verführt

Gedichte

Ein ertrunkenes Kind, nach dem gesucht wird. Die Ungewissheit, ob im Zug eine Bombe mitfährt. [mehr...]

Lautmalerei und Wortbilder II
194 Seiten, Broschur mit Schutzumschlag, fadengeheftet, 11 s/w-Abbildungen, 10 vierfarbig auf Ausklapptafeln
August 2010
SFr. 44.–, 44.– €
sofort lieferbar
978-3-85791-606-9

per Post bestellen

Mariantonia Reinhard-Felice (Hg.)

Lautmalerei und Wortbilder II

Autoren schreiben über Kunstwerke aus dem Römerholz

Auf die schlafende Schöne in einer Hängematte treffen sie, auf einen dem Wahnsinn nahen Dichter, auf Naturgewalten, auf den Gekreuzigten und einen Korb Pfirsiche. Sie knüpfen schwindelerregende Assoziationsketten, ziehen scharfsinnige ästhetische ... [mehr...]

Finale
240 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
August 2010
SFr. 29.80, 29.80 € / eBook sFr. 26.90
sofort lieferbar
978-3-85791-609-0

per Post bestellen

als ePub herunterladen

Emil Zopfi

Finale

Roman

«Zopfis Fabulierlust bestätigt sich nicht nur am Berg.» Neue Zürcher Zeitung [mehr...]

Ein Letztes noch
176 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
August 2010
SFr. 29.80, 29.80 €
sofort lieferbar
978-3-85791-608-3

per Post bestellen

Ernst Strebel

Ein Letztes noch

Das Königsfelder Tagebuch von Konrad Liechti. Roman

In den Neunzigerjahren des 19. Jahrhunderts arbeitet der Kantonsschüler Konrad Liechti für einen Sommer als Praktikant in der «Heil- und Pflegeanstalt» Königsfelden. [mehr...]

Fallhöhe
160 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
August 2010
SFr. 24.80, 24.80 €
sofort lieferbar
978-3-85791-607-6

per Post bestellen

Sabina Altermatt

Fallhöhe

Roman

Klassentreffen in den Bergen, fünfzehn Jahre nach der Matur. Was als Rundwanderung gedacht war, endet für drei Frauen und zwei Männer unfreiwillig in einer Berghütte. [mehr...]

Steinschlag
216 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
August 2010
SFr. 29.80, 29.80 € / eBook sFr. 26.90
sofort lieferbar
978-3-85791-408-9

per Post bestellen

als ePub herunterladen

Emil Zopfi

Steinschlag

Nur weil kein Mann erreichbar war, wird die junge Bergführerin Andrea vom alten Amstad mitgenommen für eine Rettungsaktion. Man traut ihr nicht viel zu, und überhaupt, wieso muss die sich ausgerechnet in dieser Gegend niederlassen? Nach einer Stunde finden sie die gesuchte Frau. [mehr...]

ich bin die Schwalbe von einst / eu sun la randolina d\
128 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag, 3 Faksimiles
2. Aufl., Juli 2010
vergriffen
978-3-85791-462-1
Luisa Famos

ich bin die Schwalbe von einst / eu sun la randolina d'ünsacura

Gedichte aus dem Nachlass. Rätoromanisch und Deutsch

Die Lyrikerin Luisa Famos starb 43-jährig in ihrem Heimatdorf Ramosch im Unterengadin. Die lebensfrohe, schöne und umworbene Frau ist mit ihren beiden Lyrikbänden «Mumaints» und «Inscunters» wohl die berühmteste Dichterin des Engadins. [mehr...]

Nicht jedes Staunen ist ohne Stimme / Non ciascuno stupore è senza voce
112 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
März 2010
SFr. 38.–, 38.– €
sofort lieferbar
978-3-85791-601-4

per Post bestellen

Aurelio Buletti

Nicht jedes Staunen ist ohne Stimme / Non ciascuno stupore è senza voce

Gedichte 1970-2009

«Der Poet ist kein Snob, der die Wirklichkeit verachtet / nein, er will sagen, wie sie ihm erscheint», schreibt Aurelio Buletti. Das ist sein Credo, seine Ästhetik, seine Lyrik. [mehr...]

Robinson und Julia
364 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
Februar 2010
SFr. 39.50, 39.50 €
sofort lieferbar
978-3-85791-600-7

per Post bestellen

Isolde Schaad

Robinson und Julia

... und kein Liebestod. Roman

Sind wir denn die, für die man uns hält? Nur noch verbrauchte Ideengestalten? Fragt Eva am Frauenabend. Und Julia sagt leider und reckt sich. [mehr...]