Der Froschkönig
Simona Ryser

Der Froschkönig

Roman

168 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
März 2015
SFr. 24.80, 24.80 € / eBook sFr. 22.–
sofort lieferbar
978-3-85791-764-6

per Post bestellen

als ePub herunterladen

     
Von Vater und Tochter, Arbeit und Liebe

Platsch – da sitzt ein Frosch. Leo Meister, Dozentin für Stadtentwicklung und Städtebau, will sich auf ihre Arbeit konzentrieren. Für eine Woche in diesen Vorort Frankfurts gereist, um ihren Stadtplanungsauftrag voranzutreiben, wird sie von dem Wasserpatscher verfolgt. Der Frosch hockt in der Schublade, neben dem Laptop, in der Handtasche und erinnert sie an das Biotop im Garten ihres Vaters.

Dieser ist in den 1950er-Jahren vom Automechaniker zum erfolgreichen Baustoffhändler aufgestiegen. Ein Wirtschaftswunder. Doch noch während die kleine Leo im Garten am Teich Königskind spielt, scheitert der Familienvater. Was ihm bleibt, ist der verzweifelte Versuch, im Garten Frösche anzusiedeln.

In der Frankfurter Agglomeration trifft Leo im Stadthaus auf den Statistiker Paul und verliebt sich, während sie von den Erinnerungen und Märchen und Fröschen aus der Kindheit heimgesucht wird.

Simona Rysers «Froschkönig» erzählt aus dem Alltag eines modernen Frauenlebens zwischen Arbeit und Liebe, Businessplänen und Märchen, Kindheitsmustern und Aufbruch.

Simona Ryser
© Yvonne Böhler

Simona Ryser

Simona Ryser, geboren 1969 in Zürich, Lehre als Verlagsbuchhändlerin, Studium der Philosophie und der Neueren Deutschen Literatur in Zürich, Gesangsstudium mit Engagements als Opernsängerin in Deutschland und in der Schweiz. Projekte als klassische Sängerin und künstlerische Leitung der Gruppe «szene und musik», freie Hörspielregisseurin für srf, ndr, dlf u. a. Simona Ryser lebt in Zürich. Im Limmat Verlag sind die Romane «Maries Gespenster» (Studer/Ganz-Preis, Rauriser Literaturpreis) und «Helenenplatz» lieferbar.

mehr...

Neue Luzerner Zeitung, 12. März 2015
Der Landbote, 17. März 2015
St. Galler Tagblatt, 19. März 2015
Die Wochenzeitung, 7. Mai 2015
Der Evangelische Buchberater, 3/2015
charlisabethsnivispluma.blogspot.de, 19. November 2015

 


«Nach ‹Maries Gespenster› (2007) und ‹Helenenplatz› (2011) überzeugt die 45-jährige Autorin, die im letzten Jahr einen Werkbeitrag der Stadt Zürich erhielt, auch im dritten Roman mit ihrem grossen Erzähltalent. Geschickt wechselt die Autorin, die auch Musikerin ist, Perspektiven und Tempi. Ihr poetischer Feinsinn zieht einen hinein in einen Lesefluss, in dessen Sog man sich gerne treiben lässt.» Der Landbote

«Simona Ryser verbindet die Geschichte vom Aufbruch einer modernen Frau mit einem berührenden Porträt einer Vätergeneration, die mit dem Wirtschaftswunder der 1950er-Jahre zunehmend in die Rolle der wohlstandsvermehrenden Pflichterfüllung gedrängt wird.» St. Galler Tagblatt

«In dieser Verschränkung von Märchen und Realität, von retrospektiver Traumvision und berechenbarer Gegenwart ist Ryser ein schönes Gemälde über die Wirtschaftswunderzeit und den mit ihr verbundenen Hoffnungen und Desillusionierungen gelungen.» Die Wochenzeitung

«Geschickt wechselt sie Perspektiven und Tempi, bietet poetischen Feinsinn und einen schönen Lesefluss.» Neue Luzerner Zeitung

«Die Autorin verknüpft auf anregende Weise Märchenmotive mit der Lebensgeschichte einer in den 1960ern Geborenen.» Der Evangelische Buchberater

«Mit ihrem Roman ‹Der Froschkönig› gelingt Simona Ryser eine elegante, poetische Vermischung von klassischen Märchenthemen mit dem komplexen Leben einer modernen, zwischen Kindheit und Erwachsenenalter gefangenen Frau. ‹Der Froschkönig› ist eine ungewöhnliche, sprachlich hinreißend schöne Lektüre voll zarter, lautmalerischer Eleganz, fließender Poetik und wiederholt subtil einfließenden Motiven des Grimmschen Märchens.» Charlisabeths Nivis Pluma

Captcha

Ihre Meinung ist uns wichtig. Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit und teilen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Buch mit. Alle Rückmeldungen werden auch an die Autoren und Autorinnen weitergeleitet. Herzlichen Dank.