Im Knast
Simon Volkart

Im Knast

Ein Bericht

Mit einem Vorwort von Mario Gmür

220 Seiten, gebunden
ersch. Oktober 2017
Ca. SFr. 34.–, 36.– €
978-3-85791-844-5
     

Im Streit mit einem zwielichtigen Geldverleiher bringt ein junger Mann von unter zwanzig Jahren diesen um. Zu­nächst wird ein anderer verhaftet, doch Simon, der wahre Täter, ist nicht erleichtert. Nach einer emotionalen Berg­ und Talfahrt stellt er sich der Polizei.

Die routinierten Mühlen der Justiz beginnen zu mahlen, der Untersuchungsrichter scheint wenig Lust auf mildernde Umstände zu haben, der Pflichtverteidiger ebenso wenig auf Verteidigung. Auch der Gutachter hat offenbar seine Meinung schon im Voraus gemacht und dreht Simon jedes Wort im Mund um. Ein Exempel wird statuiert, Simon zu sechzehn Jahren verurteilt.

Simon hat in der Zwischenzeit die Haft vorzeitig angetreten und ist in der Gefängniswelt gelandet, in einem Mikrokosmos, in dem Gefangene und Wärter eine schwierige Gemeinschaft bil­den, in einer Welt mit eigenen Gesetzen und Gebräuchen, die nur noch wenig mit der Welt draussen zu tun hat. Trotz allem gelingt Simon so etwas wie Reue und Läuterung.

Simon Volkart schildert mit genauem Blick und psy­chologischem Gespür den Gefängnisalltag, die verschiede­nen Typen von Insassen und Wärtern sowie die kleineren und grösseren Schikanen, das Gerangel um Status und Pri­vilegien.

Simon Volkart

Simon Volkart

Simon Volkart ist ein Pseudonym. Nach der Verbüssung seiner Straftat lebt er heute ein normales Berufs-­ und Familienleben.

mehr...

Captcha

Ihre Meinung ist uns wichtig. Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit und teilen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Buch mit. Alle Rückmeldungen werden auch an die Autoren und Autorinnen weitergeleitet. Herzlichen Dank.