All das hier
Alexander Kamber

All das hier

Roman

180 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
ersch. August 2018
Ca. SFr. 28.–, 24.– €
978-3-85791-858-2

Schlagworte

Literatur
     

Sie haben einen Sommer zusammen verbracht, haben in Hamburg ein Theaterstück auf die Bühne gebracht und sind danach für unbeschwerte Tage ans Meer gefahren.

Ein Jahr später kommt Finn bei einem Autounfall ums Leben, und mit ihm schwindet das heimliche Gravitationszentrum der Beziehungen. Da ist Anna, einst Finns Freundin, die jetzt mit Malte zusammen ist. Mit Malte, dessen Nähe zu Finn ungeklärt geblieben ist. Und da ist Ben, dem Finn gegen die Drogen zu helfen versuchte und der Finns Freundin Nessa mehr als zugeneigt ist.

Der Roman erzählt von den wenigen Tagen nach Finns Tod und vom Wiedersehen der Freunde zum Begräbnis in Zürich. Sie streifen durch die Bars und über die Dächer der Stadt und versuchen, das Vergangene wieder zusammenzusetzen. Der noch von Finn geplante gemeinsame Trip nach Südfrankreich verspricht, wieder an jene Tage am Meer anknüpfen zu können.

«All das hier» ist ein Roman von einer melancholisch gelassenen Poesie, der von den unkonventionellen Liebesgeschichten eines Freundeskreises und vom Ende der Jugend erzählt.

Alexander Kamber

Alexander Kamber, geboren 1995 in Zürich. Ebenda Kindheit, Jugend, erste Short Stories. Zurzeit Studi um der Kunst- und Kulturtheorie an der Zürcher Hochschule der Künste, arbeitet daneben als freier Journalist und backstage in einem Zürcher Theater.

mehr...

Captcha

Ihre Meinung ist uns wichtig. Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit und teilen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Buch mit. Alle Rückmeldungen werden auch an die Autoren und Autorinnen weitergeleitet. Herzlichen Dank.