Lesen
Niklaus Meienberg

Lesen

Reportagen

92 Seiten
September 2018
SFr. 9.90, 9.90 € / eBook sFr. 9.90
exklusiv als E-Book erhältlich
978-3-03855-163-8

als ePub herunterladen

Schlagworte

Sachbuch
     

Sie machten Furore, die Reportagen Meienbergs, erregten Aufsehen, wurden viel gelesen und diskutiert. Sie waren genau recherchiert, dramaturgisch sorgfältig gebaut und brillant geschrieben, ihr streitlustiges Engagement fuhr wie ein frischer Wind in den prätentiös-bildungsbürgerlichen Mief der Feuilletons, und viele von ihnen haben ihre Frische bis heute bewahrt.

Der Inhalt dieses E-Books entspricht dem Kapitel «Lesen» aus Band 1 der Reportagen.

Es enthält:
Da taar me nöd
Ein Werkstattbesuch bei zwei hiesigen Subrealisten
Inglins Spiegelungen
Vom Heidi, seiner Reinheit und seinem Gebrauchswert
Sartre und sein kreativer Hass auf alle Apparate
Joy Joint Joyce Choice Rejoice
Auskünfte von Karola & Ernst Bloch betr. ihre Asylanten-Zeit in der Schweiz, nebst ein paar anderen Erwägungen
Überwachen & Bestrafen (I)
Des Philosophen Grabesstimme

Niklaus Meienberg
© Roland Gretler

Niklaus Meienberg

Niklaus Meienberg (1940–1993), Historiker, Schriftsteller und Journalist. Er erfand die Reportage neu und dichtete ungeniert mit dem überlieferten Material europäischer Lyrik. Mit seinen Texten zur Zeitgeschichte war er ein grosser Streiter, dessen «Sprachgewalt» auch seine Feinde bewunderten. Wie kein zweiter hat sich Niklaus Meienberg der Öffentlichkeit ausgesetzt, seine ganze Person hat er in seine Texte eingebracht, und mit seiner ganzen Person ist er für sie eingestanden.

mehr...

Captcha

Ihre Meinung ist uns wichtig. Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit und teilen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Buch mit. Alle Rückmeldungen werden auch an die Autoren und Autorinnen weitergeleitet. Herzlichen Dank.