Sie sehen unsere Titel in der Folge Ihres Erscheinens (rückwärts).

Der letzte Kontinent
Michel Beretti (Hg.), Armin Heusser (Hg.)

Der letzte Kontinent

Bericht einer Reise zwischen Kunst und Wahn. Ein Bilder- und Lesebuch mit Materialien aus dem Waldau-Archiv
Apr. 1997
978-3-85791-281-8

Die Waldau, das Berner Psychiatriespital, und dasjenige von Münsingen haben eine Gemeinsamkeit: Sie waren Hort zahlreicher Künstler. Robert Walser, Adolphe Appia, Hans Morgenthaler, Friedrich Glauser, Vaslav Nijinski und andere aussergewöhnliche Persönlichkeiten wie der grosse Schachspieler Hans ... [mehr]

Blosse Füsse, blutige Zehen, blaue Wunder
Albert H Burkhardt

Blosse Füsse, blutige Zehen, blaue Wunder

Eine Kindheit in Zürich-Seebach

Das volkskundliche Taschenbuch [10]

Febr. 1997
978-3-85791-302-0

Ein Grossvater erzählt Gutenachtgeschichten, er berichtet «vo früener». Nicht mehr und nicht weniger hatte Albert H. [mehr]

Ein Leben zwischen Hitler und Carlos: François Genoud
Karl Laske

Ein Leben zwischen Hitler und Carlos: François Genoud

Sept. 1996
978-3-85791-276-4

Seiner Verehrung für Hitler und den Nationalsozialismus ist François Genoud sein Leben lang treu geblieben, ebenso dem Antisemitismus und seinen Beziehungen zu arabischen Extremisten. 1932 traf er Hitler, lebte während des Krieges zeitweise im Deutschen Reich, arbeitete mit dem deutschen Geheimdienst, ... [mehr]

Die Speiche
Friedrich Glauser

Die Speiche

Krock & Co
Febr. 1996
978-3-85791-243-6

«Ich muss also kürzen, ziemlich viel, das Sentimentale rausschmeissen», schreibt Glauser am 9. Juli 1937 seufzend an seine Freundin Berthe Bendel. [mehr]

Gesprungenes Glas
Friedrich Glauser

Gesprungenes Glas

Das erzählerische Werk IV 1937–1938
Jan. 1993
978-3-85791-206-1

Friedrich Glauser (1896 bis 1938), bekannt geworden durch seine Kriminalromane, sah in den Erzählungen und Novellen das eigentliche Zentrum seines Schaffens. Mit Band III und IV ist nun erstmals das gesamte erzählerische Werk in einer vierbändigen Edition zugänglich geworden. [mehr]

König Zucker
Friedrich Glauser

König Zucker

Das erzählerische Werk III 1934–1936
Jan. 1993
978-3-85791-205-4

Friedrich Glauser (1896 bis 1938), bekannt geworden durch seine Kriminalromane, sah in den Erzählungen und Novellen das eigentliche Zentrum seines Schaffens. Mit Band III und IV ist nun erstmals das gesamte erzählerische Werk in einer vierbändigen Edition zugänglich geworden. [mehr]

Geschichte der Liebe und des Liebäugelns
Niklaus Meienberg

Geschichte der Liebe und des Liebäugelns

Jan. 1993
978-3-85791-210-8

per Post bestellen

Niklaus Meienberg findet sich beneidenswert leicht zurecht in der gefährlich-verlockenden Liaison von Liebe & Lyrik. Keine Selbstverständlichkeit in einer Sparte, wo viele nur noch wissen, wie man nicht schreiben darf, und manches bereits gesagt worden ist, das sich trefflicher nicht sagen lässt. Das ... [mehr]

Meienberg und seine Richter
Christof Stillhard

Meienberg und seine Richter

Vom Umgang der Deutschschweizer Presse mit ihrem Starschreiber
Jan. 1993
978-3-85791-209-2

Was fällt den Deutschschweizer Medien vom «Thurgauer Volksfreund» bis zur «Neuen Zürcher Zeitung» in Sachen Niklaus Meienberg ein? Dieser Materialienband widmet sich nicht nur Meienbergs Rezeptionsgeschichte, sondern gibt auch Aufschluss über die gegenwärtige Situation der Literaturkritik. [mehr]

Der Friedhof von Skutari
Maurice Sandoz

Der Friedhof von Skutari

Unheimliche Erzählungen
Jan. 1992
978-3-85791-195-8

Das Werk von Maurice Sandoz wendet sich dem Anderen zu, dem Doppeldeutigen und ist vom Unheimlichen in einer Weise beherrscht, dass man sich an Edgar Allan Poe erinnert fühlt. Er schrieb Theaterstücke, Gedichte, Romane und Erzählungen. [mehr]

Mattos Puppentheater
Friedrich Glauser

Mattos Puppentheater

Das erzählerische Werk II 1915–1929
Jan. 1992
978-3-85791-203-0

Friedrich Glauser (1896 bis 1938), bekannt geworden durch seine Kriminalromane, sah in den Erzählungen und Novellen das eigentliche Zentrum seines Schaffens. Umso erstaunlicher daher, daß sein erzählerisches Werk bislang nur in Auswahl und unvollständig veröffentlicht worden ist. [mehr]