Die Bücher werden in der Reihenfolge ihres Erscheinens (rückwärts) angezeigt.

\"Das hier ... ist mein ganzes Leben.\"
240 Seiten, gebunden
August 2012
SFr. 32.–, 36.– €
sofort lieferbar
978-3-85791-690-8

per Post bestellen

"Das hier ... ist mein ganzes Leben."

Abgewiesene Asylsuchende mit Nothilfe in der Schweiz. 13 Porträts und Gespräche

Dreizehn abgewiesene Asylsuchende legen in Gesprächen Zeugnis ab von ihrem alltäglichen Leben. Alle leben sie in einer Art 'geregelten Illegalität': Sie haben keine Aufenthaltsbewilligung, sie dürfen nicht arbeiten, sie erhalten keine Sozialhilfe. ... [mehr...]

Wenn es um die Wurst geht, kämpfe ich
160 Seiten, gebunden, 27 Fotografien vierfarbig
Mai 2012
SFr. 34.–, 38.– €
sofort lieferbar
978-3-85791-650-2

per Post bestellen

Wenn es um die Wurst geht, kämpfe ich

16 Porträts neuer Schweizerinnen und Schweizer

In der Schweiz lebt die ganze Welt. Viele Menschen sind eingewandert, waren fremd, sind teilweise immer noch fremd, vermissen ihre ursprüngliche Heimat – und haben doch den Wunsch zu bleiben. [mehr...]

Hochzeitsflug
200 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
September 2011
SFr. 34.50, 34.50 € / eBook sFr. 19.90
zur Zeit nicht lieferbar
978-3-85791-622-9

per Post bestellen

als ePub herunterladen

Yusuf Yeşilöz

Hochzeitsflug

Roman

Als Beyto mit seinen Eltern das Flugzeug besteigt, um seine Verwandten im tscherkessischen Dorf in der Türkei zu besuchen, freut er sich, die Freunde aus der Kindheit wieder zu sehen, obwohl ihm die Trennung von seinem heimlichen Geliebten Manuel nicht ... [mehr...]

\

Das volkskundliche Taschenbuch [42]

768 Seiten, 47 Abb., gebunden, 47 Abbildungen + Karten sowie 2 Kartenbeilagen
3., Aufl., April 2011
SFr. 68.–, 68.– € / eBook sFr. 59.95
sofort lieferbar
978-3-85791-504-8

per Post bestellen

als ePub herunterladen

Heinrich Lienhard

'Wenn Du absolut nach Amerika willst, so gehe in Gottesnamen!'

Erinnerungen an den California Trail, John A. Sutter und den Goldrausch 1846–1849

Früh packt den Glarner Bauernsohn Heinrich Lienhard das Fernweh. Nach dem Tod seiner Mutter bricht er 21-jährig nach Illinois auf, drei Jahre später (1846) reist er mit Freunden auf dem California Trail westwärts in die mexikanische Provinz Oberkalifornien am Pazifik. Er verdingt sich als Freiwilliger im Krieg gegen Mexiko und arbeitet anschliessend drei Jahre für John A. Sutter im Sacramento-Tal. Als 1848 unweit von Sutters Fort Gold entdeckt wird, beobachtet Lienhard zuerst erstaunt, dann mit zunehmender Entrüstung die grossen Veränderungen, die der Goldrausch für Land und Menschen, insbesondere für die indianische Bevölkerung, mit sich bringt. Heinrich Lienhards einzigartige Erinnerungen – in Deutsch und Englisch bisher nur in stark gekürzter und verfälschter Form erschienen – liegen hier erstmals in der Originalfassung vor. Er blickt darin auf jene abenteuerlichen Jahre von 1846 bis 1849 zurück und berichtet detailliert und mit Humor von alltäglichen wie unerhörten Dingen aus einer rauen Welt. [mehr...]

Endstation Eismeer
168 Seiten, gebunden, 48 Abb. von Photochrom-Postkarten
April 2011
SFr. 39.80, 39.80 €
sofort lieferbar
978-3-85791-629-8

per Post bestellen

Stefan Ineichen

Endstation Eismeer

Schweiz - Titanic - Amerika

Am 14. April 1912 versank die Titanic im Atlantik, an Bord befanden sich zahlreiche Passagiere und Angestellte aus der Schweiz: etwa der Schweizermeister im Tennis, der Verwaltungsratspräsident des 'Swiss Bankverein', der mit einem Juristen den Bankrotteur ... [mehr...]

Global Town Baden
200 Seiten, 30 Abb., gebunden, 30 Fotos vierfarbig
September 2010
SFr. 29.50, 32.– €
sofort lieferbar
978-3-85791-617-5

per Post bestellen

Heinz Nigg

Global Town Baden

30 Porträts aus einer urbanen Region

Baden ist eine typische Schweizer Kleinstadt – oder eben doch nicht? Dreissig Porträts in Text und Bild von Menschen zwischen 15 und 87 Jahren lassen eine Region entdecken mit spannenden Bezügen zur Welt – dank der Kurbetriebe und des Industriekonzerns ... [mehr...]

\"Alles ist ganz anders hier\"

Das volkskundliche Taschenbuch [50]

552 Seiten, gebunden, 26 Abbildungen
Oktober 2009
SFr. 54.–, 58.– €
sofort lieferbar
978-3-85791-582-6

per Post bestellen

"Alles ist ganz anders hier"

Schweizer Auswandererberichte des 18. und 19. Jahrhunderts aus dem Gebiet der heutigen Vereinigten Staaten

Während Jahrhunderten wanderten Europäer in das Gebiet der heutigen USA ein. 'Alles ist ganz anders hier' dokumentiert, wie diese Einwanderer nach Hause berichtet haben. [mehr...]

Nächste Woche, vielleicht
170 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
1., Aufl., März 2009
SFr. 29.80, 29.80 € / eBook sFr. 26.80
sofort lieferbar
Titel der Originalausgabe: «La prossima settimana, forse»
978-3-85791-578-9

per Post bestellen

als ePub herunterladen

Alberto Nessi

Nächste Woche, vielleicht

Roman

'Ich heisse José, bin einunddreissig Jahre alt und Buchhändler in Lissabon. Ich bin lungenkrank und will die Welt verändern. [mehr...]

Flucht aus Tibet
208 Seiten, 89 Abb., gebunden mit Schutzumschlag
1., Aufl., Februar 2009
SFr. 58.–, 58.– €
sofort lieferbar
978-3-85791-573-4

per Post bestellen

Manuel Bauer

Flucht aus Tibet

Zehntausende Tibeter und Tibeterinnen sind seit dem Volksaufstand gegen die chinesische Besatzungsmacht 1959 aus ihrer Heimat geflüchtet. Sie haben die Strapazen und Gefahren der Himalaya-Überquerung auf sich genommen, um in Indien und anderen Ländern ... [mehr...]

Exil Schweiz Tibeter auf der Flucht
256 Seiten, 130 Abb., gebunden mit Schutzumschlag
1., Aufl., Februar 2009
SFr. 44.–, 48.– €
sofort lieferbar
978-3-85791-574-1

per Post bestellen

Christian Schmidt, Manuel Bauer

Exil Schweiz Tibeter auf der Flucht

12 Lebensgeschichten

Wie kann man existieren, wenn die Heimat keine Heimat mehr ist? Was heisst es, zu flüchten und ein Leben lang Flüchtling zu bleiben? Und wie kann man aushalten, dass es kein Zurück in das eigene Land gibt? Diese Fragen beschäftigen Tibeter und Tibeterinnen, die nach der Besetzung ihrer Heimat aus dem Land geflüchtet sind. Fünfzig Jahre nach dem Volksaufstand gegen die Besetzer erzählen zwölf Tibeter und Tibeterinnen erstmals die Geschichte ihrer Flucht. Wir erfahren, wie sie in der unbesetzten Heimat aufwachsen, die chinesische Invasion erleben, unter Lebensgefahr flüchten, den Weg in die Schweiz finden und sich eine neue Existenz aufbauen – Männer und Frauen, Bauern und Nomadinnen, Händler und Mönche, die aus der Stille des tibetischen Hochlands mitten in eine industrialisierte Leistungsgesellschaft geraten. [mehr...]