Wandert in der Schweiz solang es sie noch gibt
Jürg Frischknecht

Wandert in der Schweiz solang es sie noch gibt

Ein Wanderbuch für 30 Lokaltermine

368 Seiten, Ktn-Skizzen, Ill.
2., überarb. Aufl., Januar 1988
vergriffen
978-3-85791-124-8

Schlagworte

Rundgänge
     

Lokaltermine? Tatort-Besichtigungen gibt's doch nur in Prozessen? Nicht nur. Eine Begehung künftiger Tatorte schlägt auch dieses Wanderbuch vor: 35 Wanderungen durch Gegenden, die noch in diesem Jahrhundert Stauseen, Schiessplätze, Autopisten und den Touristenzirkus geopfert werden sollen.

Dieses Wanderbuch bringt sowohl die Routenbeschreibungen mit allen nützlichen Tips (Wanderzeiten, Routenskizzen, Varianten, Karten, Übernachtungsmöglichkeiten), aber auch jene Informationen, die einem unterwegs fehlen: Wer die umstrittenen Projekte will, wer sie bekämpft, was auf dem Spiel steht. «Wandert in der Schweiz» ist damit auch ein Kompendium zu 35 umstrittenen Projekten in den verschiedensten Gegenden der Schweiz.

Jürg Frischknecht
© Gertrud Vogler

Jürg Frischknecht

Jürg Frischknecht (1947–2016) war freier Journalist, schrieb für verschiedene Tageszeitungen, besonders über Rechtsextre­mismus und Medien. Er war bei der «Wochenzeitung» und beim «Alternativen Lokalradio» LoRa engagiert. Mitautor der Bücher «Die unheimlichen Patrioten» und «Rechte Seilschaften». Zusammen mit Ursula Bauer veröffentlichte er eine Reihe von Wanderbüchern.

mehr...

Infosperber.ch, 2. Oktober 2017


Captcha

Ihre Meinung ist uns wichtig. Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit und teilen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Buch mit. Alle Rückmeldungen werden auch an den Autoren oder die Autorin weitergeleitet. Herzlichen Dank.