Hannes Binder
© Yvonne Böhler

Hannes Binder

«Hannes Binder erzählt mit seinen Bildern, was er gelesen hat, so wie ein begeisterter Leser immer zu erzählen beginnt – das ist etwas anderes als Illustration, es ist das Erzählen an und für sich.» Peter Bichsel
Hannes Binder, geboren 1947, Studium in der Künstlerklasse der Kunstgewerbeschule Zürich, Grafiker in Mailand, dann drei Jahre Illustrator und Grafiker in Hamburg. Lebt heute freischaffend als Illustrator und Maler in Zürich. Sein Werk wurde vielfach ausgezeichnet und nominiert, unter anderem mit dem Schweizer Kinder- und Jugendmedienpreis oder für den Hans Christian Andersen Award. Friedrich Glauser, geboren 1896 in Wien als Sohn einer Österreicherin und eines Schweizers, führte ein rastloses Leben. Unzählige Orte und Stationen säumten seinen Weg, darunter Erziehungsheime, Gefängnisse und psychiatrische Kliniken. Friedrich Glauser lebte in Frankreich, Belgien und Italien, war lange Zeit morphiumsüchtig, verbrachte einige Jahre in der Fremdenlegion und nahm teil an der Dadaismus-Bewegung in Zürich. Er starb 1938 in Nervi bei Genua.

Ausstellungen (Auswahl)

Seit 1980 regelmässig Ausstellungen seiner Malerei in den Galerien Ursula Wiedenkeller und Jörg Stummer, Zürich.
1992 Kunsthaus Zürich
2002 Gewerbemuseum Winterthur
2004 Centro Culturale Svizzero Milano und Centro Culturale Svizzero Venezia 
2005 Wilhelm-Busch-Museum Hannover 
2005 Officina delle arti, Reggio Emilia 
2006 Künstlerhaus der Stadt Saarbrücken 
2007 SUPSI Lugano
2008 Solothurn, Künstlerhaus – Solothurner Literaturtage
2010 Galerie Sylva Denzler Zürich
2011 Künstlerhaus der Stadt Saarbrücken
2011 Galerie Visarte, Zürich
2012 Galerie Ida Illuster, Berlin
2012 Galerie Séries Rares, Carouge
2012 BDFIL, Musée historique Lausanne
2013 Monte Verit , Casa Serodine
2014 Museo Hesse, Montagnola
   

Werke (Auswahl)

1988 KrimiComic Der Chinese (F. Glauser, Arche Verlag)
1989 Krock & Co. (F. Glauser, Arche Verlag)
1997 Der Wegwerfer (Heinrich Böll, Officina ludi, Hamburg)
1998 Glausers Fieber
2000 Das Buch der Albträume. Text von Urs Widmer. Illustriert von Hannes Binder.
2002 Eine Melodie, die der Kommissär schon einmal gehört hatte…
2002 Die schwarzen Brüder. Roman in Bildern. Text von Hans ten Doornkaat. Illustriert von Hannes Binder. Nach der Jugendsaga von Lisa Tetzner.
2005 Nüüd appartigs. Sechs gezeichnete Geschichten. Text von Friedrich Glauser und Hannes Binder. Illustriert von Hannes Binder.
2005 Kunos große Fahrt. Bilderbuch. Text von Klaus Merz. Illustriert von Hannes Binder.
2005 Meinrad Lienert. Sagen und Legenden der Schweiz. Herausgegeben von Stefan Ineichen. Illustriert von Hannes Binder. Nagel & Kimche Verlag, Zürich.
2007 Der Venediger. Text und Illustrationen von Hannes Binder. Mit einem Vorwort von Klaus Merz.
2008 Heidi. Nach der Geschichte von Johanna Spyri. Text von Peter Stamm. Illustriert von Hannes Binder. Nagel & Kimche Verlag, Zürich.
2009 Um Mitternacht. Eduard Mörike/Hannes Binder. Bajazzo Verlag, Zürich
2011 Antonio Ligabue. Come mi chiamo non ha importanza. Zoolibri, Reggio Emilia
2012 Glauser. Sieben gezeichnete Geschichten (Glauser im Kopf). Limmat Verlag, Zürich
2012 Le chat de Vallotton. L’école des loisirs, Paris
2013 Ich ging in Schuhen aus Gras. Bilderbuch. Text von Heinz Janisch. Atlantis, Zürich
2013     Jener furchtbare 5. April. Limmat Verlag, Zürich
2014     Die Chronik des Zeichners. Limmat Verlag, Zürich

2014     Le Pantin Noir. S. Corinna Bille. Joie de Lire, Genf
   

Preise und Auszeichnungen (Auswahl)

2002 Die Zeit verleiht den Luchs für Die schwarzen Brüder
2004     Bilderbuchpreis der Stadt Troisdorf für Die schwarzen Brüder
2003     Die schwarzen Brüder stehen auf der Empfehlungsliste für den Katholischen Kinder und Jugendbuchpreis

2005     Premio Insula Romana Bastia Umbra für Die schwarzen Brüder
2006     ComicWerkjahr der Stadt Zürich
2008     Nominierung für den Hans-Christian-Andersen-Preis
2010     Nominierung Deutscher Jugendbuchpreis (Sparte Bilderbuch)
2012     Werkbeitrag Literatur Kanton Zürich
2013     Schweizer Kinder und Jugendmedienpreis

Hannes Binder im Limmat Verlag

Born des Bösen

Born des Bösen

Dada

Dada

Die Chronik des Zeichners

Die Chronik des Zeichners

«Jener furchtbare 5. April 1933»

«Jener furchtbare 5. April 1933»

Glauser. DVD

Glauser. DVD

Glauser

Glauser

Der Venediger

Der Venediger

Nüüd appartigs...

Nüüd appartigs...

Eine Melodie, die der Kommissär schon einmal gehört hatte ...

Eine Melodie, die der Kommissär schon einmal gehört hatte ...

Glausers Fieber

Glausers Fieber

Der Schwarzmaler mit der Schabkartontechnik

Hannes Binder im Gespräch mit Ute Wegmann
(Deutschlandfunk, 8.2.2014)