Die Bücher werden in der Reihenfolge ihres Erscheinens (rückwärts) angezeigt.

Kunststück Familie
166 Seiten, 16 x 24 cm, gebunden, Grafiken und Tabellen, Fotos
1. Aufl., November 2003
vergriffen
978-3-85791-448-5
Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann der Stadt Zürich (Hg.)

Kunststück Familie

Mütter und Väter in Zürich - Fakten, Zahlen, Porträts

In den 1950er Jahren hatten Mütter in erster Linie zu Hause zu wirken. Frauenerwerbstätigkeit war etwas, was es eigentlich nicht hätte geben dürfen. [mehr...]

Chratz & quer
320 Seiten, 17 x 21 cm, gebunden, mit Fotos, Abbildungen und Plänen
2. Aufl., November 2003
SFr. 48.–, 54.– €
sofort lieferbar
978-3-85791-445-4

per Post bestellen

Verein Frauenstadtrundgang Zürich (Hg.)

Chratz & quer

Sieben Frauenstadtrundgänge in Zürich

«Die Frauenrundgänge geben sichtbaren Frauenorten ihre Geschichte zurück.» Tages-Anzeiger «Chratz & quer» bietet Streifzüge durch 150 Jahre Frauengeschichte in Zürich. [mehr...]

Blütenweiss bis rabenschwarz
480 Seiten, 20 x 28 cm, gebunden, ca. 350 Abbildungen und Fotos
1. Aufl., September 2003
SFr. 46.–, 52.– €
sofort lieferbar
978-3-85791-444-7

per Post bestellen

Marina Widmer (Hg.), Heidi Witzig (Hg.)

Blütenweiss bis rabenschwarz

St. Galler Frauen - 200 Porträts

Die für die Schweiz bisher einzigartige Sammlung von Frauenporträts erscheint zum 200. Jubiläum des Kantons St. Gallen. [mehr...]

Die Unbeirrbare
320 Seiten, 15 x 22 cm, gebunden mit Schutzumschlag, etwa 20 Abbildungen
September 2003
SFr. 39.–, 25.– € / eBook sFr. 24.95
sofort lieferbar
978-3-85791-442-3

per Post bestellen

als ePub herunterladen

Barbara Kopp

Die Unbeirrbare

Wie Gertrud Heinzelmann den Papst und die Schweiz das Fürchten lehrte

«Ich glaube je länger, je weniger, dass uns in politischem oder kirchlichem Raum das kleinste Rechtchen und die bescheidenste Verbesserung unserer Stellung zukommen wird ohne Kampf ich habe mich sehr mit der Frauenbewegung befasst und nirgends gefunden, dass die Frauen um ihrer blauen Augen und blonden ... [mehr...]

Der Rede wert
248 Seiten, 24 x 21 cm, gebunden mit Schutzumschlag, etwa 40 Fotografien, Duoton
Mai 2002
SFr. 48.–, 32.– €
vergriffen
978-3-85791-380-8

Der Rede wert

Frauenleben im letzten Jahrhundert. 15 Porträts aus dem Kanton Luzern

15 Luzerner Autorinnen porträtieren 15 Zeitzeuginnen des 20. Jahrhunderts [mehr...]

Keine mildernden Umstände
208 Seiten, Broschur
November 2001
SFr. 34.–, 34.– €
sofort lieferbar
978-3-85791-370-9

per Post bestellen

Jeremy Seabrook

Keine mildernden Umstände

Sexuelle Ausbeutung von Kindern und die internationale Strafverfolgung der Täter. 16 Fallgeschichten

Was kann dagegen getan werden, dass Mädchen und Jungen in asiatischen, osteuropäischen und anderen Ländern von Männern aus Westeuropa sexuell ausgebeutet werden? Bislang wenig. Doch in jüngster Zeit macht die internationale Zusammenarbeit bei der Strafverfolgung der Täter grosse Fortschritte — ... [mehr...]

Fadegrad
128 Seiten, gebunden, Mit 13 Illustrationen von Anna Sommer, vierfarbig, 2 Lesebändchen. // Nur noch letzte RESTEXEMPLARE aus dem Verlagsarchiv, bitte wenden Sie sich an den Verlag.
Oktober 2001
vergriffen
978-3-85791-374-7
Verein Frauenstadtrundgang Zürich (Hg.)

Fadegrad

13 denkwürdige Geschichten von Frauen aus Zürich

Dreizehn Mal Unglaubliches aus Zürichs Geschichte. Und immer weiblich. [mehr...]

Frauenstadtplan Zürich
68 x 75 cm, Massstab 1:20000 beidseitig 4farbig bedruckt inkl. Strassenverzeichnis
Juli 2001
SFr. 14.80, 16.– €
sofort lieferbar
978-3-85791-376-1

per Post bestellen

Verein Frauenstadtplan Zürich (Hg.)

Frauenstadtplan Zürich

Massstab 1:20000

Endlich — ein Stadtplan, der zeigt, was Frauen von Zürich wissen wollen! [mehr...]

Ansichtssache
216 Seiten, 15 x 15 cm, über 80 Bilder, durchgehend mehrfarbig, Wirobindung
März 2001
SFr. 34.80, 36.– €
sofort lieferbar
978-3-85791-354-9

per Post bestellen

Verein Frauenstadtrundgang Basel (Hg.)

Ansichtssache

Neun Frauenstadtrundgänge durch Basel

Die sichtbaren und die unsichtbaren Frauen von Basel. Wer verbirgt sich hinter dem Weiberregiment von 1691? Wer waren die Beginen, und warum wurden sie im 15. Jahrhundert aus Basel vertrieben? Wofür stehen Namen wie Salomé Schönauer, Ida Schmid-Binder oder Anna Maria Preiswerk-Iselin? [mehr...]